Malermeister Arnold Dreieich

Zur Navigation springen . Zum Inhalt springen . Impressum

Bauschadsanierung

Schimmelpilzsanierung in Innenräumen

In allen Lebensbereichen gibt es Schimmelpilze und müssen immer häufiger mit Schimmelpilzen bewachsene Oberflächen fachmännisch saniert werden. Durch die Atemluft werden die Emissionen dieser Schimmelpilze permanent aufgenommen und können stärk gesundheitschädlich wirken, jedoch besitzen sie immer eine atemweg-sensibilisierende Eigenschaften .Daher sollten Sie die Schimmelbeseitgung von einem Fachmann erkennen und wirksam beseitigen lassen.

Gerissene oder stark sanierungsbedürtige Fassaden

Bei Anstrichsystemen, die eine hohe Eigen- spannung haben, kann es Haftungsprobleme geben. Besonders dann, wenn sie auf nicht tragfähige Untergründe aufgetragen werden, die beispielsweise durch eine fehlende Grundierung stark saugend sind. Durch die Eigenspannung der Farbe entstehen Risse, in die Wasser eindringt und somit die Beschichtung hinterfeuchtet. Die Folge sind Farbabplatzungen. Bei intensiven Farbtönen kann diese Eigenspannung durch den hohen Pigmentanteil noch erhöht sein.

Blasenbildung an der Fassade

Ist eine Fassade über längere Zeit hygro- thermischen Beanspruchungen ausgesetzt, kann dies zu Blasenbildung führen. Ursache dafür sind die jahreszeitliche Erwärmung und Abkühlung, Durchfeuchtungen und Abtrocknungen. Eine filmbildende Fassadenfarbe kann Blasen bilden, haftet dadurch schlechter und löst sich an schwachen Stellen ab.

Luftschadstoffe hinterlassen Spuren

Gerade in dichtbesiedelten Gegenden verschmutzen Fassaden durch Ablagerungen von Sand, Staub und Ruß. Besonders aggressiv ist die Kombination von Wasser und Luftschadstoffen wie Schwefeldioxid, denn dieser „saure Regen“ dringt tief in die Poren des Mauerwerks ein, führt zu Verfärbung und Zersetzung. Flächige Vergrauung und Verschmutzung tritt bei rauhen, groben Oberflächenstrukturen häufiger auf, denn auf ihnen haftet Schmutz besser als auf als glatten, feinen Oberflächen.